Kundenbeispiel

Der Kranhersteller Hidrokon stellt mit Strenx® Stahl leichtere, sicherere und leistungsstärkere Komponenten her

Hidrokon mit Sitz in Konya in der türkischen Region Anatolien stellt seit seiner Gründung 1993 Krane her. Durch die Anwendung von hochfestem Strenx® Stahl von SSAB konnte Hidrokon seine Krankomponenten leichter, sicherer und haltbarer machen.

„Das Gewicht ist ein entscheidender Faktor bei unseren Konstruktionen. Unser Ziel ist es, unsere Kranbauteile hochfest und zugleich leichter zu machen“, sagt Memiş Kütükcü, Gründer von Hidrokon. Er fügt hinzu, dass Strenx® Stahlprodukte weltweit für ihre Zuverlässigkeit bekannt seien – ein Faktor, der besonders in der Kranindustrie von entscheidender Bedeutung ist, in der Sicherheit einen hohen Stellenwert hat.

„Für ein Unternehmen wie Hidrokon, das auf seine Zuverlässigkeit stolz ist, ist es wichtig, unseren Kunden ein sicheres Produkt aus sicherem Material anzubieten“, sagt er.

Hidrokon hat seinen Sitz in Anatolien und wurde 1993 als Joint Venture zwischen drei Geschäftspartnern gegründet, ist aber seit 1997 als Familienunternehmen tätig. Heute leitet Memiş Kütükcü das Unternehmen zusammen mit seinem Sohn Yıldırım Esat Kütükcü und seiner Tochter Sevde Kütükcü Aydın.


Mehrere Typen von Kranen und Bauteilen

Hidrokon entwickelt, konstruiert und fertigt im Wesentlichen vier Produktgruppen von Kranen. Die erste sind Knickauslegerkrane, das Flaggschiffprodukt des Unternehmens, das vor allem auf dem heimischen Markt nach wie vor stark nachgefragt wird. Die zweite ist die Ladekranserie, die für den europäischen und auch den Weltmarkt entwickelt wurde.

Die dritte umfasst die Teleskopauslegerkrane, die vor allem in ostasiatischen und osteuropäischen Märkten für Anwendungen auf Fahrzeugen eingesetzt werden. Und die letzte Produktkategorie sind Schiffskrane, die etwa in der Fischzucht und auf Fischereischiffen eingesetzt werden. Daneben stellt Hidrokon auch schwere Bergefahrzeuge und Hebebühnen her. Darüber hinaus hat das Unternehmen kundenspezifische Projekte in der Türkei durchgeführt, darunter selbstfahrende Teleskopkrane und zahlreiche Projekte in der Verteidigungsindustrie. Ebenso hat Hidrokon Oberleitungswartungsfahrzeuge und Feuerwehrfahrzeuge für ausländische Kunden gebaut.

„Das Vertrauen in Strenx Stahl stärkt das Vertrauen der Kunden in unsere Maschinen.“

Der Hidrokon-Gründer Memiş Kütükcü


Leichtere Maschinen mit Strenx® Stahl

2015 führte Hidrokon den hochfesten Strenx® Stahl von SSAB in seiner Produktion ein. Das Unternehmen verwendet gegenwärtig Strenx® 700 E, Strenx® 700MC Plus, Strenx® 960 E, Strenx® 960MC, Strenx® 960 Plus und Strenx® 1100 E Stahl für seine verschiedenen Anwendungen.

„Durch die Anwendung von hochfestem Strenx Stahl konnten wir leichtere Maschinen mit höherer Tragkraft herstellen“, bestätigt Kütükcü.

Da Mobilkrane auf Fahrzeugen montiert werden, sind das Gewicht des Krans und die Tragfähigkeit des Trägerfahrzeugs für Hidrokon entscheidende Faktoren. Wie Kütükcü erklärt, wird das Projekt umso effizienter, je leichter die Konstruktion und je höher die Tragkraft der Maschine ist, die auf einem Fahrzeug angeordnet wird. Hidrokon-Kunden berichten auch, dass Maschinen, die mit Strenx® Hochleistungsstahl hergestellt werden, aufgrund einer optimierten Konstruktion viel länger halten.

Wohl am wichtigsten sei laut Kütükcü, dass die Umstellung von unlegiertem Stahl zu hochfestem Strenx® Stahl die Zuverlässigkeit der Produkte seines Unternehmens erheblich erhöht habe. Wenn Strenx® Produkte mit Hidrokon-Technik kombiniert würden, könne das Unternehmen hochwertige Krane ohne Sicherheitsbedenken herstellen.

 


Verarbeitungsvorteile von Strenx® Hochleistungsstahl

Eine höhere Festigkeit und Sicherheit, ein geringeres Gewicht und eine längere Haltbarkeit sind die wichtigsten Vorteile von Strenx® Stahl, doch darauf beschränkt es sich nicht. Kütükcü hebt hervor, dass das Material auch beim Herstellungsprozess von Hidrokon erhebliche Vorteile gebracht hat.

„Schneiden, Biegen und Schweißen von hochfesten Produkten wie Strenx Stählen sind äußerst kritische Prozesse, die Schwierigkeiten bereiten können, doch die Werkstatteigenschaften von Strenx erleichtern unsere Arbeit in dieser Hinsicht erheblich“, sagt er.


Ständige Optimierung

Bei Hidrokon haben die jüngsten Produktentwicklungsprojekte mit Strenx® Hochleistungsstahl sehr vielversprechende Ergebnisse in Bezug auf Gewichtsreduzierung und Tragfähigkeit gezeigt.

„Strenx Stahl ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Gewichtsoptimierung unserer Ausrüstung“, so Kütükcü. „Darüber hinaus optimieren wir ständig unsere Produkte, um sie noch leichter zu machen. Wir konnten auch die Dicke der Hidrokon-Produkte reduzieren, indem wir Strenx bei der Produktion verwendet haben.“

Laut Kütükcü erzielte das Unternehmen mit seinen Maschinen eine Kundenzufriedenheit zwischen 95 % bis 96 %. Viele Kunden würden neben den hydraulischen Eigenschaften und dem Bedienerkomfort besonders das mechanische Verhalten des Materials hervorheben.


Eine Partnerschaft auf Basis einer gemeinsamen Zukunftsvision

Kütükcü unterstreicht, dass SSAB für Hidrokon nicht nur ein Lieferant, sondern vor allem ein Lösungspartner sei. Mit seinen Worten: „SSAB ist immer an unserer Seite, wenn wir neue Vorhaben anpacken, und wir führen ständig gemeinsame Entwicklungsaktivitäten durch. Wir erhalten sehr viel Unterstützung von SSAB in Bezug auf Marketing, Markenstrategie und bei betrieblichen Fragen.“

Kütükcü erläutert zudem, dass die Partnerschaft nicht nur die Produktentwicklung von Hidrokon unterstützt, sondern auch die gemeinsame Zukunftsvision der Unternehmen:

„Wir wissen, dass SSAB ernsthafte Studien für eine Einführung von fossilfreiem Stahl durchführt. Als Unternehmen, das das Zero-Waste-Zertifikat des türkischen Ministeriums für Umwelt und Urbanisierung erhalten hat, werden auch wir versuchen, ähnliche Prozesse umzusetzen.“


My Inner Strenx® bedeutet Vertrauen

2016 trat Hidrokon dem My Inner Strenx® Programm bei – ein Schritt, den Kütükcü als betriebswirtschaftlich sehr sinnvoll bezeichnet.

„Die Marke Strenx ist weltweit bekannt und daher bringen wir natürlich das My Inner Strenx Label auf unseren Produkten an. Dank dieses Programms können unsere Kunden die Merkmale von Strenx Produkten wiedererkennen und Endbenutzer können mit Hilfe des QR-Codes auf einen Echtheitsnachweis zugreifen. Kurz: Das Vertrauen in Strenx stärkt das Vertrauen der Kunden in unsere Maschinen.“

Über Hidrokon

  • Türkischer Hersteller von hydraulischen Mobilkranen, schweren Bergefahrzeugen und Hubarbeitsbühnen und anderen kundenspezifischen Projekten in der Hebebranche
  • Das 1993 gegründete Unternehmen ist Branchenführer im türkischen Inlandsmarkt und steigert seit 1996 stetig seine Exporte
  • Mitglied des My Inner Strenx® Programms von SSAB seit 2016

 

www.hidrokon.com

 

 

Strenx® Hochleistungsstahl, der bei Hidrokon-Produkten verwendet wird

Kontakt

Ganz gleich, wo Sie sich befinden, wir haben den lokalen Support, der Ihre Fragen beantworten kann.

Für unsere Newsletter anmelden

Melden Sie sich für unsere Newsletter an und verwalten Sie Ihre Anmeldungen

Nutzen Sie jetzt die Vorteile

Strenx®

Der Strenx®-Hochleistungsstahl kann Produkte stärker, leichter, sicherer, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger machen.

My Inner Strenx®

My Inner Strenx® ist ein Programm für Hersteller, die mit Strenx® Hochleistungsstahl nur die besten Produkte fertigen möchten.

Verwandte Artikel

Okt 31 2022

Bodex bringt Anhänger mit modernster Konstruktion von SSAB heraus

Als der polnische Hersteller Bodex die Lebensdauer seiner Fahrzeuge verbessern wollte, ohne das Gewicht zu erhöhen, wandte er sich an das SSAB Steel Service Center Oborniki. Das Ergebnis ist eine innovative neue Anhängerkonstruktion aus Hardox® 500 Tuf Stahl, die fester, haltbarer und nachhaltiger ist.

Okt 20 2022

Weltpremiere auf der bauma 2022 – erster Stetter Fahrmischer mit Trommel aus Hardox® 500 Tuf

Stetter Fahrmischer UltraEco II – neues Design, höhere Verschleißfestigkeit

Okt 19 2022

Strenx® Konstruktionsstahl – mehr Kranleistung bei weniger Eigengewicht

Der Fassi F1450R-HXP TECHNO ist der erste Ladekran, den die Zimmerei Lindner und Meyer, ein mittelständisches Bauunternehmen mit Sitz in Dinkelsbühl, erworben hat. Das Unternehmen bedient Kunden im süddeutschen Raum. Der Fassi-Ladekran F1450R-HXP ist das erste Modell einer Kranreihe mit komplett neu entwickeltem Stahlbau und der Elektronik. Strenx® Stahl von SSAB ist kein neues Material für den Kranbau und wird von Fassi Gru S.p.A. schon seit langem verwendet. Strenx® bietet mehr Hubkraft, kompakte Abmessungen des zusammengeklappten Krans und eine größere Reichweite von 31,50 m als vergleichbare Krane in der 119 mt-Klasse. Auch das Gewicht des Aufbaus konnte reduziert werden, was den Vorteil hat, dass mehr Nutzlast auf der Ladefläche des Lkw zur Verfügung steht.