Strenx® 700 E/F

Datenblatt herunterladen

Sprache wählen

Get datasheet by email
Close

Get datasheet by email

    Allgemeine Produktbeschreibung

    Strenx® 700 E/F ist ein Konstruktionsstahl mit einer Streckgrenze von mindestens 650 bis 700 MPa, je nach Dicke. Strenx 700 E/F erfüllt die Anforde- rungen von S690QL/QL1 nach EN 10025-6. Zu den typischen Anwendungen gehören anspruchsvolle lasttragende Konstruktionen. Strenx 700 E (erfüllt S690QL) ist in Blechdicken von 4 bis 160 mm und Strenx 700 F (erfüllt S690QL1) in Blechdicken von 4 bis 130 mm erhältlich.

    Zu den Vorteilen gehören:

    • Ausgezeichnete Biegbarkeit und Oberflächenqualität
    • Schweißbarkeit mit guter Festigkeit und Zähigkeit in der WEZ
    • Ausgezeichnete Homogenität der Bleche, die durch enge Toleranz gewährleistet wird
    • Hohe Kerbschlagzähigkeit, die eine gute Sprödbruchbeständigkeit bietet


    Abmessungsbereich

    Strenx® 700 E ist in Blechdicken von 4 bis 160 mm und Strenx® 700 F in Blechdicken von 4 bis 130 mm erhältlich. Beide Güten sind in Breiten bis 3.350 mm und Längen bis 14.630 mm erhältlich. Weitere Detailinformationen über die Abmessungen finden Sie im Abmessungsprogramm. 

    Mechanische Eigenschaften

    Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
    Spalten zur Anzeige auswählen
      Dicke
      (mm)
      Streckgrenze Rp0.2
      (min MPa)
      Zugfestigkeit Rm
      (MPa)
      Bruchdehnung A5
      (min %)
      4.0 - 53.0 700 780 - 930 14
      53.1 - 100.0 650 780 - 930 14
      100.1 - 160.0 650 710 - 900 14
      Parameter vergleichen

      Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

      Vergleich

        Für Querprüfkörpe.

        Kerbschlagarbeit

        Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
        Spalten zur Anzeige auswählen
          Produkt Mind. Kerbschlagarbeit für Quersprüfung,
          Charpy V mit 10 x 10 mm Prüfkörper 1)
          Erfüllt Anforderungen für
          Strenx® 700 E 69 J / -40 °C S690QL
          Strenx® 700 F 27 J / -60 °C S690QL1
          Parameter vergleichen

          Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

          Vergleich

            1) Sofern nichts anderes vereinbart wird, gilt der Kerbschlagbiegeversuch quer nach EN 10 025-6, Option 30. Für Dicken zwischen 6.0 und 11.9 mm werden Charpy V-Prüfkörper kleinerer Größe verwendet. Der angegebene Mindestwert ist dann proportional zur Querschnittsfläche des Prüfkörpers,verglichen mit einem Prüfkörper in Standardgröße (10 x 10 mm).

            Chemische Zusammensetzung (Schmelzenanalyse)

            Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
            Spalten zur Anzeige auswählen
              C *)
              (max %)
              Si *)
              (max %)
              Mn*)
              (max %)
              P
              (max %)
              S
              (max %)
              Cr*)
              (max %)
              Cu*)
              (max %)
              Ni*)
              (max %)
              Mo*)
              (max %)
              B*)
              (max %)
              0.20 0.60 1.60 0.020 0.010 0.80 0.30 2.0 0.70 0.005
              Parameter vergleichen

              Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

              Vergleich

                Der Stahl ist ein Feinkornstahl *)Vorgesehene Legierungselemente.

                Kohlenstoffäquivalent CET(CEV)

                Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
                Spalten zur Anzeige auswählen
                  Dicke (mm) 4.0 - 5.0 5.1 - 30.0 30.1 - 60.0 60.1 - 100.0 100.1 - 130.0 130.1 - 160.0
                  Strenx® 700 E Max CET(CEV) 0.34 (0.48) 0.32 (0.49) 0.36 (0.52) 0.39 (0.58) 0.41 (0.67) 0.43 (0.73)
                  Strenx® 700 F Max CET(CEV) 0.38 (0.57) 0.38 (0.57) 0.39 (0.58) 0.39 (0.58) 0.41 (0.67)
                  Parameter vergleichen

                  Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

                  Vergleich

                    CET and CEV formula

                    Toleranzen

                    Weitere Details finden Sie in der Broschüre von Strenx® Garantien.

                    Dicke

                    Toleranzen gemäß den Strenx® Dickengarantien.

                    Die Strenx® Garantien erfüllen die Anforderungen aus EN 10 029 Klasse A, bieten aber engere Toleranzen.

                    Länge und Breite

                    Entsprechend dem Abmessungsprogramm von SSAB. Toleranzen entsprechen EN 10 029 oder, nach Vereinbarung, den Standards von SSAB. 

                    Form

                    Für die Formtoleranzen gelten die Festlegungen in EN 10029.

                    Ebenheit

                    Toleranzen gemäß Strenx® Ebenheitsgarantie Klasse C, die enger sind als EN 10 029 Klasse N.

                    Oberflächenbeschaffenheit

                    Entsprechend EN 10163-2 Klasse A Unterklasse 3.

                    Lieferzustand

                    Der Lieferzustand ist gehärtet und angelassen. Die Bleche sind mit gescherten oder thermisch geschnittenen Kanten erhältlich. Unbeschnittene Kanten nach Vereinbarung.

                    Die Lieferanforderungen sind in der Broschüre von SSAB - Strenx® Guarantees oder auf www.ssab.com zu finden.

                    Verarbeitung und andere Empfehlungen

                    Schweißen, Biegen und spanende Bearbeiten

                    Informationen bezüglich Schweißbarkeit und Verarbeitung finden Sie in den SSAB Broschüren auf www.ssab.com oder kontaktieren Sie die Technische Kundenbetreuung.

                    Strenx® 700 E/F hat Biegegarantien nach den Strenx® Biegegarantien Klasse A. Seine mechanischen Eigenschaften erhält Strenx® 700 E/F durch Härten und anschließendes Anlassen. Die im Lieferzustand vorliegenden Eigenschaften können nicht aufrechterhalten werden, wenn der Stahl Temperaturen über 580 °C ausgesetzt wird.

                    Beim Schweißen, Schneiden, Schleifen oder bei anderen Bearbeitungsweisen dieses Produkts sind geeignete Arbeitsschutzmaßnahmen zu treffen. Beim Schleifen, insbesondere von grundierten Blechen, kann Staub mit einer hohen Partikelkonzentration entstehen.