Brücken und Konstruktionen

Die Deutsche Bahn, deren Norm DBS 918002-2 für den Bau von Eisenbahn- und Straßenbrücken in Deutschland verwendet wird, hat das finnische Werk Raahe von SSAB für eine breite Palette von warmgewalzten Stahlblechen und breitem Bandstahl nach DIN EN 10025-2, -3, -4 und -5 qualifiziert.

SSAB Weathering Stähle können für eine Vielzahl von Brückenkonstruktionen verwendet werden, darunter I-Träger, Querträger, Trapezprofile und Pfeiler. SSAB Weathering Stahl macht Lackierungen und Korrosionsschutzbehandlungen überflüssig und reduziert die CO2-Emissionen, die durch die Instandhaltung der Beschichtung entstehen, erheblich.

Bislang war das SSAB Werk Raahe von der Deutschen Bahn für Stahlblech- und Bandstahlprodukte nach DIN EN 10025-2 zertifiziert gewesen. Mit der neuen DB-Zulassung haben Brücken- und Infrastrukturingenieure jetzt zusätzliche Stahloptionen für ihre Konstruktionen.

Weitere Informationen über SSAB Weathering Stahl für den Brückenbau finden Sie unter SSAB Weathering – Konstruktion und Brücken

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Lutz Felder, Marketingleiter
lutz.felder@ssab.com, Tel. +49 151 16750234

Herstellerbezogene Produktqualifizierung