Strenx 960 HR W

Datenblatt herunterladen

Sprache wählen

Get datasheet by email
Schließen

Get datasheet by email

    Allgemeine Produktbeschreibung

    Der hochfeste, korrosionsbeständige Konstruktionsstahl mit 960 MPa.

    Strenx® 960 HR W ist ein warmgewalzter, witterungsbeständiger Konstruktionsstahl mit einer Streckgrenze von mindestens 960 MPa, der für die Herstellung von festen und leichten Konstruktionen ausgelegt ist.

    Strenx® 960 HR W erfüllt oder übersteigt die Anforderungen von S960MC in EN 10149-2. Mit seinen Korrosionsschutzeigenschaften verringert der witterungsbeständige Strenx® 960 HR W Stahl den Bedarf an einer Instandhaltungs- und Korrosionsschutzbehandlung und trägt damit beträchtlich zu einer Senkung der Instandhaltungskosten während des gesamten Produktlebenszyklus bei. Zu den typischen Anwendungen gehören fortschrittliche Hebevorrichtungen wie Mobilkrane, Container, Eisenbahnwaggons sowie leichte Transportlösungen und -komponenten.

    Abmessungsbereich

    Strenx® 960 HR W ist mit Dicken von 3.0 bis 6.1 mm, Breiten bis 1860 mm als Coils und Spaltband oder als auf Länge geschnittene Bleche in Längen bis 12.30 Meter erhältlich.

    Mechanische Eigenschaften

    Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
    Spalten zur Anzeige auswählen
      Dicke
      (mmin)
      Streckgrenze ReH 1)
      (min MPaksi)
      Zugfestigkeit Rm
      (MPaksi)
      Bruchdehnung A5
      (min %)
      Min. Innenbiegeradius für eine 90° Biegung 2)
      3.0 - 6.10.118 - 0.240 960139 980 - 1250142 - 181 7 3.5 x t
      Parameter vergleichen

      Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

      Vergleich

        Die mechanischen Eigenschaften werden in Längsrichtung geprüft.

        1) Falls ReH nicht zutrifft, wird Rp0.2 verwendet.

        2) Für Längs- und Querrichtung.

        Kerbschlagarbeit

        Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
        Spalten zur Anzeige auswählen
          Produkt Mind. Kerbschlagarbeit für Längsprüfung,
          Charpy V mit 10 x 10 mm Prüfkörper 1)
          Strenx® 960 HR W 27 J / -40 °C20 ft-lbs / -40 °F
          Parameter vergleichen

          Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

          Vergleich

            Produkt
            Strenx® 960 HR W
            Mind. Kerbschlagarbeit für Längsprüfung,
            Charpy V mit 10 x 10 mm Prüfkörper 1)
            27 J / -40 °C20 ft-lbs / -40 °F

            1) Eine Kerbschlagarbeit nach EN 10149-2 (-20 °C/mind. 40 J) ist mit besonderer Vereinbarung bei der Bestellung möglich.

            Die Kerbschlagarbeit nach EN ISO 148-1 wird bei Dicken ≥ 5 mm durchgeführt. Der angegebene Mindestwert bezieht sich auf einen Prüfkörper in voller Größe.

            Chemische Zusammensetzung (Schmelzenanalyse)

            Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
            Spalten zur Anzeige auswählen
              C
              (max %)
              Si
              (max %)
              Mn
              (max %)
              P
              (max %)
              S
              (max %)
              Cr
              (max %)
              Cu
              (max %)
              Ni
              (max %)
              0.12 0.30 1.20 0.02 0.010 1.60 0.70 0.50
              Parameter vergleichen

              Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

              Vergleich

                Der Stahl ist ein Feinkornstahl.

                Kohlenstoffäquivalent CET(CEV)

                Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
                Spalten zur Anzeige auswählen
                  Dicke (mmin) 3.0 - 6.10.118 - 0.240
                  Typ CET(CEV) 0.29 (0.54)
                  Parameter vergleichen

                  Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

                  Vergleich

                    Dicke (mmin)
                    Typ CET(CEV)
                    3.0 - 6.10.118 - 0.240
                    0.29 (0.54)
                    CET and CEV formula

                    Toleranzen

                    Weitere Details finden Sie in der Broschüre von Strenx® Garantien.

                    Dicke

                    Toleranzen entsprechend den Strenx® Dickengarantien.

                    Diese bieten beträchtlich engere Dickentoleranzen als in EN 10051 vorgeschrieben.

                    Länge und Breite

                    Breiten- und Längentoleranzen nach dem SSAB Standard.

                    Dieser bietet engere Breiten- und Längentoleranzen als EN 10051. Die Längentoleranzen gelten nur für Bandbleche.

                    Form

                    Toleranzen entsprechend EN 10051. Engere Toleranzen nach SSAB Standard sind auf Anfrage erhältlich.

                    Oberflächenbeschaffenheit

                    Entsprechend EN 10163-2 Klasse A Unterklasse 3.

                    Lieferzustand

                    Thermomechanisch gewalzt. Strenx® 960 HR W wird im Walzzustand geliefert. Eine gebeizte Oberfläche ist in einem begrenzten Dickenbereich lieferbar.

                    Die Lieferanforderungen sind in der Broschüre von SSAB Strenx® Guarantees oder auf www.ssab.com zu finden.

                    Verarbeitung und andere Empfehlungen

                    Schweißen, Biegen und Bearbeiten

                    Strenx® 960 HR W hat eine gute Leistung beim Schweißen, Kaltumformen und Schneiden.

                    Strenx® 960 HR W ist nicht für Anwendungen geeignet, die eine Warmumformung oder Wärmebehandlung bei Temperaturen über 400 °C erfordern, da das Material dann seine garantierten Eigenschaften verliert.

                    Die Schweißbarkeit von Strenx® 960 HR W ist gut. Die Anforderungen an die mechanischen Eigenschaften über der Schweißnaht hängen von der Anwendung ab. Weitere Informationen über die optimalen Werte erhalten Sie vom technischen Kundendienst.

                    Das Lackieren von witterungsbeständigem Strenx® Stahl ist einfach und führt zu einer guten Lackhaftung. Dies kann die Wartungsintervalle der Komponente weiter verlängern. Um eine einheitliche Farbe der Patina zu gewährleisten, müssen alle Unreinheiten von der Stahloberfläche gesäubert werden. Organische Unreinheiten wie Öl oder Schutzfette müssen mit einem geeigneten Lösemittel abgewaschen werden.

                    Oberflächenoxidation, Oxide oder Rost können gesandstrahlt oder abgebeizt werden. Dies beschleunigt auch die Bildung der Patina. Für Dicken unter 4 mm wird Kugelstrahlen nicht empfohlen. Die Oberfläche eines sauberen witterungsbeständigen Stahls kann vorpatiniert werden, indem man die Oberfläche in regelmäßigen Abständen nass und trocken werden lässt.

                    Informationen bezüglich Schweißbarkeit und Verarbeitung finden Sie in den SSAB Broschüren auf www.ssab.com oder kontaktieren Sie die Technische Kundenbetreuung

                    Entsprechende Sicherheits- und Gesundheitsvorkehrungen müssen beim Schweißen, Schneiden, Schleifen oder anderen Arbeiten mit dem Produkt getroffen werden.