SSAB Form 53

Datenblatt herunterladen

Sprache wählen

Get datasheet by email
Close

Get datasheet by email

    Allgemeine Produktbeschreibung

    Metallbeschichtete, umformbare Stähle sind die richtige Wahl, wenn Sie eine ausgezeichnete Kaltumformbarkeit und einen Schutz vor galvanischer Korrosion brauchen. Metallbeschichtete SSAB Form Stähle sind unlegierte Stahlgüten, die für stark umgeformte Komponenten geeignet sind, etwa durch Tiefziehen, Biegen oder Rollumformen. Diese Stahlgüten entsprechen der Norm EN 10346 und übertreffen die Anforderungen durch eine bessere Umformbarkeit und konsistentere Eigenschaften, die die Produktivität in der Werkstatt durch stabile Umformresultate steigern. Das SSAB Form Produktangebot umfasst metallbeschichtete, umformbare Stähle mit Zink- (Z), Galfan- (ZA) und Galvannealed-Beschichtungen (ZF). Der galvanische Korrosionschutz dieser auf Zinkbasis beschichteten Stähle ermöglicht eine lange Lebensdauer von Endprodukten, die unter korrosiven Bedingungen verwendet werden.

    Abmessungsbereich

    SSAB Form 53 ist mit Dicken von 0.50 bis 3.00 mm und Breiten bis 1520 mm als Coils und Spaltband oder als auf Länge geschnittene Bleche in Längen bis 6 Meter erhältlich. Die verfügbaren Abmessungen hängen von der Beschichtung ab.

    Mechanische Eigenschaften

    Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
    Spalten zur Anzeige auswählen
      Beschichtung Normen Streckgrenze Re 1)
      (MPa)
      Zugfestigkeit Rm
      (MPa)
      Bruchdehnung A80 2)
      (min %)
      r90
      (min)
      n90
      (min)
      Z, ZA, ZF EN 10346 140 - 260 270 - 380 32 1.3 3) 0.15
      Parameter vergleichen

      Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

      Vergleich

        Die mechanischen Eigenschaften sind in Querrichtung geprüft worden. SSAB Form 53 ist ein alterungsbeständiger Stahl, d. h. seine Eigenschaften bleiben für mindestens sechs Monate unverändert.

        1) Wenn keine erhöhte Streckgrenze angegeben ist, wird der 0.2 % Streckgrenzwert Rp0.2 verwendet. Wenn das Produkt eine erhöhte Streckgrenze hat, gelten die Werte für die niedrigere Streckgrenze ReL .

        2) Es gilt ein verringerter Mindestbruchdehnungswert A80 für Dicke 0.50 mm < t ≤ 0.70 mm (minus 2 Einheiten) und t ≤ 0.50 mm (minus 4 Einheiten). Bei ZF-Beschichtung wird der Mindestbruchdehnungswert A80 zusätzlich um 2 Einheiten reduziert.

        3) Es gilt ein r90 -Mindestwert für Produktdicke 1.5 mm < t ≤ 2 mm (minus 0.2 Einheiten) und t ≥ 2 mm (minus 0.4 Einheiten). Bei ZF-Beschichtung wird der r90 -Mindestwert reduziert (minus 0,2 Einheiten).

        Chemische Zusammensetzung (Schmelzenanalyse)

        Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
        Spalten zur Anzeige auswählen
          C
          (max %)
          Si
          (max %)
          Mn
          (max %)
          P
          (max %)
          S
          (max %)
          Ti
          (max %)
          0.12 0.50 0.60 0.10 0.045 0.30
          Parameter vergleichen

          Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

          Vergleich

            Inhalt % pro Masse

            Toleranzen

            Die Toleranzen dieser metallgeschichteten Produkte entsprechen der Norm EN 10143. Wenn keine besonderen Anweisungen bei der Bestellung gegeben werden, werden die Produkte mit den Toleranzen nach dieser Norm geliefert. Besondere Toleranzen nach EN 10143 oder andere Toleranzanforderungen können zum Zeitpunkt der Bestellung vereinbart werden.

            Beschichtungen

            Die metallbeschichteten Produkte werden mit Zink- (Z), Galfan Zinkaluminium- (ZA) oder Galvannealed Zink-Eisen-Legierungsbeschichtung (ZF) geliefert. Der kathodische Korrosionsschutz dieser Metallbeschichtungen ist direkt proportional zur Dicke, d. h. eine dicke Beschichtung bietet einen besseren Korrosionsschutz für den darunterliegenden Stahl als eine dünne Beschichtung. Dennoch werden dünne Beschichtungen für die Anwendungen mit hohen Anforderungen an die Umformbarkeit empfohlen.

            Zink

            Die Zinkbeschichtung (Z) hat eine Zusammensetzung, die fast vollständig aus Zink besteht (> 99 %) und bleifrei ist. Dies führt zu einer feinkristallisierten Zinkblume, die hohe Ansprüche beim visuellen Erscheinungsbild erfüllt. Sie wird durch Feuerverzinken erzeugt. Dank der guten Umformbarkeit der bleifreien Beschichtungen ist der Korrosionsschutz zum Beispiel in Bereichen, die gebogen werden, gut. Die kleine Zinkblumenbeschichtung wird durch den Buchstaben M bezeichnet.

            Galfan

            Galfan (ZA) ist eine Zink-Aluminium-Legierungsbeschichtung mit einer eutektischen Zusammensetzung von 95 % Zn und 5 % Al. Diese Beschichtung hat bessere Korrosionsschutz- und Umformeigenschaften als normale Zinkbeschichtungen. Die Galfan-Beschichtung zeichnet sich durch ihre helle, metallische und durch ein feines Zellenmuster strukturierte Oberfläche aus. Sie wird in einem Feuerverzinkungsprozess erzeugt.

            Galvannealed

            Galvannealed (ZF) ist eine Zink-Eisen-Legierungsbeschichtung mit einem Eisengehaltvon ca. 10 %. Diese Beschichtung wird durch Wärmebehandlung nach einem kontinuierlichen Feuerverzinkungsprozess erzeugt. ZF-beschichtete Stähle sind ausgezeichnet für Widerstandsschweißen geeignet und für die Verwendung in hochwertigen lackierten Produkten ausgelegt. Die Galvannealed-Beschichtung zeichnet sich durch ihre typische graue, matte Oberfläche aus.

            Bestimmte Spalten ein-/ausblenden Bearbeiten
            Spalten zur Anzeige auswählen
              Bezeichnung der Beschichtungen Min. gesamte Beschichtungsmasse, beide Oberflächen *
              (g/m2)
              Richtwert für Beschichtungsdicke pro Oberfläche
              (typisch µm)
              Z100 100 7
              Z140 140 10
              Z180 180 13
              Z200 200 14
              Z225 225 16
              Z275 275 20
              Z350 350 25
              Z450 450 32
              Z600 600 42
              ZA095 95 7
              ZA130 130 10
              ZA155 155 11
              ZA185 185 14
              ZA200 200 15
              ZA255 255 20
              ZA300 300 23
              ZF080 80 6
              ZF100 100 7
              ZF120 120 8
              ZF140 140 10
              Parameter vergleichen

              Wählen Sie einen zu vergleichenden Parameter aus

              Vergleich

                * bei Dreipunktprüfung

                Zusätzlich zu diesen, die nach EN 10346 festgelegt werden, umfasst das Angebot verschiedene asymmetrische Beschichtungen, Beschichtungen mit gleicher Mindestbeschichtungsmasse pro Oberfläche und andere Spezifikationen von Herstellern, die auf Anfrage erhältlich sind.

                Oberflächenqualität

                Normale Oberfläche (A)

                Unregelmäßigkeiten wie Warzen, Riefen, Kratzer, Poren, unterschiedliche Oberflächenstruktur, dunkle Punkte, streifenförmige Markierungen und kleine Passivierungsflecke sind zulässig. Streckrichtbrüche und Ablaufwellen können auftreten. Rollknicke und Fließfiguren können ebenfalls auftreten. Die Oberflächenart A ist stärker glänzend als die Oberflächenart B.

                Verbesserte Oberfläche (B)

                Die Oberflächenart B wird durch Dressierwalzen erzielt. Bei dieser Oberflächenart sind in geringem Umfang Unregelmäßigkeiten wie Streckrichtbrüche, Dressierabdrucke, leichte Kratzer, Oberflächenstruktur und Ablaufwellen sowie leichte Passivierungsfehler zulässig. Dressiergewalzte Oberflächenart B hat ein mattes Erscheinungsbild.

                Oberflächenbehandlungen

                Um die Bildung von Weißrost während Transporte oder Lagerung zu verhindern, sind die folgenden Oberflächenbehandlungen verfügbar:

                Chemische Passivierung (C)

                Sofern nicht anders vereinbart werden metallbeschichtete Coils und Bleche chemisch passiviert geliefert. Eine dünne Passivierungsschicht verbleibt auf der Oberfläche des Stahls. Diese hat den Zweck, die Beschichtung gegen die Bildung von Weißrost beim Transport und der Lagerung zu schützen. Diese Behandlung reicht jedoch nicht für den Schutz unter allen Bedingungen aus.

                Ölung (O)

                Statt einer chemischen Passivierung kann auch eine Ölung erfolgen. Es wird empfohlen, metallbeschichtete Produkte, die lackiert werden sollen, im geölten Zustand zu liefern. Der vorübergehende Korrosionsschutz durch das Öl hängt insbesondere von der Lagerdauer ab. Bei geölten Produkte sollte daher eine lange Lagerdauer vermieden werden.

                Chemische Passivierung und Ölung (CO)

                Für einen maximalen Oberflächenschutz ist auch eine chemische Passivierung und Ölung möglich.

                Ungeschützt (U)

                Im ungeschützten Zustand, d. h. ohne Oberflächenbehandlung, besteht die Gefahr einer Bildung von Korrosionsprodukten und Kratzern beim Transportieren, Lagern und Bewegen. Die Produkte werden nur dann ohne Oberflächenbehandlung geliefert, wenn es der Kunde auf eigene Verantwortung ausdrücklich verlangt.

                Allgemeines über Oberflächenbehandlungen

                Alle Oberflächenbehandlungen sind in Übereinstimmung mit der RoHS-Richtlinie (2011/65/EU) und enthalten kein Chrom VI (Cr6+).

                Oberflächenbehandlungen bieten nur einen temporären Oberflächenschutz während Transport und Lagerung. Weißrost bildet sich häufig auf der Oberfläche von hellen, neubeschichteten Coils oder zwischen dicht gepackten Blechen, wenn sich auf der Oberfläche Kondens- oder Regenwasser bildet und nicht einfach verdampfen kann. Um Weißrostbildung zu vermeiden, müssen die Produkte während Transport und Lagerung unbedingt trocken gehalten werden. Zwischen Überlappungen und Blechen kann sich aufgrund von täglichen Temperaturschwankungen oder wenn kalte Produkte in warme Gebäude gebracht werden Kondenswasser bilden. Wenn sie feucht werden und sich Weißrost zu bilden beginnt, müssen sie abgetrennt und so aufgestellt werden, dass sie schnell trocknen. Dies verhindert eine weitere Bildung von Weißrost.

                Verarbeitung und andere Empfehlungen

                Informationen bezüglich Schweißbarkeit und Verarbeitung finden Sie in den SSAB Broschüren auf www.ssab.com oder kontaktieren Sie die Technische Kundenbetreuung

                Entsprechende Sicherheits- und Gesundheitsvorkehrungen müssen beim Schweißen, Schneiden, Schleifen oder anderen Arbeiten mit dem Produkt getroffen werden.

                Kontakt Information

                www.ssab.com/contact