Fallstudie

Bruce Rock Engineering bekämpft korrosiven Verschleiß in Bergbauanhängern mit Hardox® HiAce

25. Juni 2021 6 Min. gelesen

Ein Road Train mit Seitenkippanhängern in Australien

Fallbeispiel

Land Australien
Firma Bruce Rock Engineering (BRE)
Branche Anhänger- und Aufbauhersteller
Brand program Hardox® In My Body

Als Bruce Rock Engineering (BRE) vom neuen Verschleißstahl für korrosive Umgebungen von SSAB erfuhr, erkannte das Unternehmen das Potenzial und bestellte Bleche direkt aus dem Werk in Schweden, um mit der Herstellung seines ersten Seitenkippanhängers aus Hardox® HiAce zu beginnen.

„Wir haben keine Minute gezögert, als wir Hardox® HiAce für eine Super Quad Bergbauanhängerkombination für den Eisenerztransport eingeführt haben“, sagt Brenton Verhoogt, Betriebsleiter bei Bruce Rock Engineering. „Wenn SSAB ein neues Produkt entwickelt, wissen wir, dass es gründlich getestet wurde, bevor es auf den Markt kommt. Wir waren absolut überzeugt, dass es sich wie Hardox® 450 verhalten würde, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es korrosionsbeständig ist.“

Großer Seitenkippanhänger mit gelben Abdeckungen
Bruce Rock Engineering übernahm schnell den neuen korrosionsbeständigen Hardox® HiAce Verschleißstahl von SSAB.

Fallbeispiel

Land Australien
Firma Bruce Rock Engineering (BRE)
Branche Anhänger- und Aufbauhersteller
Brand program Hardox® In My Body

Campbell Transport sieht die Vorteile von Hardox ® HiAce

„Unsere Bergbauanhänger sind aufgrund des Mineralgehalts des transportierten Eisenerzes und der Küstenregion, in der wir arbeiten, einem hohen Korrosionsgrad ausgesetzt“, erklärt David Campbell, Managing Director von David Campbell Transport. „Wir haben uns aufgrund seiner hohen Korrosionsbeständigkeit und Verschleißeigenschaften fürHardox® HiAce entschieden, was die Lebensdauer unserer Anhängeraufbauten verlängert. Unsere Super Quad Anhänger sind rund um die Uhr im Einsatz und absolvieren zwei Fahrten pro Tag von der Iron Valley-Mine nach Port Hedland, eine Entfernung von jeweils 680 Kilometern. Das Klima in der Region Pilbara ist eine Herausforderung, mit vielen Niederschlägen, Zyklonen, Staubstürmen und Sommertemperaturen im Iron Valley von häufig über 45 Grad.“

Bergbauanhängeraufbauten, die vollständig aus Hardox® HiAce sind, verlängern die Lebensdauer

Das Bodenblech sowie die Anhängerseiten der neuen Super Quad Seitenkippanhänger von BRE für den Transport korrosiver Lasten bestehen vollständig aus Hardox® HiAce.   

Die eigenen Forschungs- und Verschleißkorrosionstests von SSAB deuten bei einer konservativen Schätzung auf eine um 20 bis 30 % höhere Lebensdauer im Vergleich zu Hardox® 450 hin. Je nach Transportbedingungen ist eine Steigerung um bis zu 50 % realistisch. Angesichts dieser Zahlen erkannte BRE die Vorteile, die dadurch entstehen, dass Jahre und viele Tausend Kilometer auf unwegsamen Straßen hinzugefügt werden, bevor eine Wartung erforderlich ist. Dadurch können die Gesamtbetriebskosten der Ausrüstung spürbar gesenkt werden.

Ein Bergbauanhänger aus Hardox® HiAce vor einem klaren blauen Himmel
Die Bergbauanhänger von Campbell Transport mit Aufbauten aus Hardox® HiAce hält den harten Einsatzbedingungen in Westaustralien stand

„Der Wechsel von Hardox 450® zu Hardox® HiAce hat in der Werkstatt keinerlei Herausforderungen verursacht. Beim Plasmaschneiden, Biegen, Bearbeiten und Schweißen läuft alles wie gewohnt. Wir haben die Konstruktion nicht geändert und behalten die gleiche Dicke wie bei Hardox® 450 bei. Das Einzige, was sich geändert hat, ist die höhere Beständigkeit gegenüber korrosiven Materialien.“

Brenton Verhoogt, Operations Manager bei Bruce Rock Engineering

Ein riesiger Seitenkippanhänger, der an der Seite geöffnet wird
Hardox® HiAce kann bis zu 50 % länger halten als Hardox® 450, wenn es korrosivem Verschleiß ausgesetzt ist.

Die Anhänger von Super Quads entlasten den Bergbau

Effiziente Transporte sind in der heutigen Bergbauindustrie von entscheidender Bedeutung. Mehr Nutzlast, die mit weniger Kraftstoff bewegt wird, führt zu größeren Einsparungen im Bergbau. BRE stellt Anhänger und andere kundenspezifische Transportausrüstung mit einem äußerst niedrigen Eigengewicht her. 

Einer der vielen beeindruckenden Anhänger, die BRE aus Hardox® Verschleißstahl produziert, sind die 60 Meter langen Super Quad Road Trains mit einer Nutzlast von bis zu 141 Tonnen. Das sind vier Anhänger, die von einer leistungsstarken Zugmaschine über große Entfernungen auf schmutzigen Straßen gezogen werden. Die meisten Anhänger werden für den Transport von Eisenerz aus den Bergwerken in der Region Pilbara in Westaustralien zum nächstgelegenen Hafen verwendet.

Ein Road Train von Bruce Rock Engineering auf einer Straße in Australien
Australische Road Trains bringen die Transporteffizienz auf ein neues Niveau. Mit Aufbauten aus Hardox® Verschleißblech wird die Tragfähigkeit maximiert.

Warum Eisenerz eine harte Sache für Stahlanhänger im Bergbau ist

Eisenerz an sich ist ein recht neutrales Mineral. Es hat jedoch einen gewissen Salzgehalt. Und was die Sache noch schwieriger macht: Das Eisen wird mit Wasser besprüht, um Staubbildung zu unterdrücken. Salz, Feuchtigkeit und extrem hohe Temperaturen in dieser tropischen Region erzeugen die perfekte Umgebung für korrosiven Verschleiß. 

Bisher war es schwierig, diesem Prozess entgegenzuwirken. Wenn Stahl korrodiert, entsteht eine Oxidschicht, die anfälliger für Abrieb ist. Der Transport korrosiver Materialien kann auch zu Lochfraß führen, der die Tiefenstruktur des Stahls beschädigen können. 

Andere Mineralien wie Lithium, Nickel und Kupferkonzentrat, die aus australischen Minen gewonnen werden, können ebenfalls korrosiven Verschleiß verursachen. Insbesondere Kupfer ist aggressiv gegenüber Stahl, da es Schwefelsäuren enthält.

Westaustralien ist der größte Eisenerzlieferant der Welt und steht für 39 % des weltweiten Erzeugung (2018). Umgerechnet auf das Gewicht beläuft sich dies für 2018 und 2019 auf rund 1.000 Millionen Tonnen.

Hardox® In My Body Mitgliedschaft zur Qualitätssicherung

BRE ist Mitglied der Qualitätsprogramme Hardox® In My Body und My Inner Strenx® von SSAB. Kunden, die einen Anhänger oder eine andere Ausrüstung mit Hardox® In My Body erhalten, können sich auf ein Produkt verlassen, das nach den höchsten Standards konstruiert und hergestellt wurde. Für Produkte, die nach Hardox® In My Body zertifiziert sind, wird ausschließlich Hardox® Verschleißblech verwendet, um die Produktivität und Sicherheit zu steigern und den Wiederverkaufswert zu erhöhen. BRE gehört auch zu Hardox® Wearparts, einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, die Verschleißservices und Verschleißteile aus Hardox® Verschleißblech anbieten. BRE war das erste Unternehmen weltweit und das einzige aus Australien, das an allen drei Qualitätsprogrammen teilnahm.

Ein großer Hardox® In My Body Aufkleber auf einem Bergbauanhänger

Weitere Nachweise aus der Praxis über die Vorteile von Hardox® Verschleißstahl

Ein Super Quad Road Train mit Anhängeraufbauten aus Hardox® HiAce.

Hardox® Stahl arbeitet hart für Bruce Rock Engineering

Bruce Rock Engineering ist ein überzeugter Anwender von Hardox® Verschleißblech in seinen Produkten. Als die neue harte und zähe Güte Hardox® 500 Tuf eingeführt wurde, erkannte das Unternehmen schnell die Möglichkeiten, die Lebensdauer und Nutzlast zu erhöhen.

Wo Verschleiß ist, gibt es Hardox®

Hardox® HiAce

Bruce Rock Engineering ist ein überzeugter Anwender von Hardox® Verschleißblech in seinen Produkten. Als die neue harte und zähe Güte Hardox® 500 Tuf eingeführt wurde, erkannte das Unternehmen schnell die Möglichkeiten, die Lebensdauer und Nutzlast zu erhöhen.

Hardox® In My Body

Das Hardox® In My Body Zeichen auf Ihrer Ausrüstung ist ein Nachweis für Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit.

Hardox® Wearparts

Hardox® Wearparts ist ein weltweites Netzwerk an Dienstleistungscentern für Verschleißservice. Sie bieten Verschleißteile und Verschleißlösungen, die zu einer optimierten Produktivität und Lebensdauer führen. Mit mehr als 550 Centern in über 100 Ländern gibt es immer ein Center in Ihrer Nähe!

Möchten Sie aufrüsten?

Bitte geben Sie die folgenden Daten ein, damit wir Sie kontaktieren und bei allen Fragen Ihrer Aufrüstung beraten können: